"Habe ich erst die Klinge meines Schwertes geschliffen, um das Recht in meine Hand zu nehmen, dann zwinge ich meinen Gegnern die Strafe auf und denen, die mich hassen, die Vergeltung. Meine Pfeile mache ich trunken von Blut, während mein Schwert sich ins Fleisch frisst - trunken vom Blut Erschlagener und Gefangener, ins Fleisch des höchsten feindlichen Fürsten. "
Dieses Zitat stammt aus dem Alten Testament, 5. Buch Moses; also aus der Heiligen Schrift der Christen und der Juden.

"... Die Realität unserer heutigen Welt ist jedoch, dass es nicht mehr zeitgemäß ist, unsere Ethik auf Religionen zu gründen ... "
Der Dalai Lama auf facebook im September 2014, zum Originaltext

 

und auf den folgenden Seiten gibt es
Erhards Musikvideos

 

 

 

 

 

ich hau ab aus dem AltenheimWir freuen uns auf die Rentedenn lieber stirbt die Omama, als dass ich  10 Cent mehr bezahlMann, ich brauch Geldimpressum